Comedy
20 Jahre - das Festival in Aegi und Apollo

spezial Club

Comedy

3.10.2022

Comedy - Quatsch mit Anspruch

Comedy ist ein Überbegriff für verschiedenste Unterhaltungsformen, die mit Hilfe komischer Mittel ein Publikum zum Lachen bringen. Die entsprechende Komik kann sich sowohl in Form von Kleinkunst als auch durch Musik oder in anderen Arten von Unterhaltung (Fernsehen, Radio, als Video auf Youtube, tiktok, Instagram, Facebook) entfalten.

Comedian: Gaukler der Gegenwart?!

Personen, bzw. Darsteller*innen, die heute mit Comedy auftreten, werden entsprechend Comedian genannt - seltener wird der etwas veraltete Begriff Komiker*in genutzt. Ein Comedian bietet eine moderne Show und gleichzeitig die traditionelle Form der Unterhaltung: sei es puristische Stand Up Comedy, in der lediglich der Charakter auf der Bühne im Mittelpunkt steht, oder ein Impro-Format, in denen die Zuschauenden aktiv eingebunden und somit ebenfalls zu Autoren der Comedy werden.

Spielarten der Comedy

Stand Up Comedy

Hier handelt es sich in der Regel um einen Soloauftritt einer Komiker*in, im Zuge eines Kurzauftritts oder auch eines abendfüllenden Soloprogramms. Bei dieser puren Form der Comedy in Reinkultur steht die Künstler*in meist nur mit einem Mikrophon auf den Theaterbrettern - ganz in der langjährigen anglo-amerikanischen Tradition: ohne weitere Requisiten, ohne Verkleidung / nicht in einer Rolle / nicht als "Charakter"- die Events sind schlicht und direkt, die Show begeistert über Nähe und Authentizität.

"Comedy ist für uns alle noch Neuland"

... gewesen: Als Comedian Thomas Hermanns 1992 in Hamburg den Quatsch Comedy Club gegründet hat, war diese puristische Form der Comedy neu und ungewohnt, Mix-Show mit Comedians waren völlig neu in Deutschland. Inzwischen ist der Quatsch Comedy Club in Berlin im Friedrichstadtpalast beheimatet und bleibt eine Show-Institution - weit über Berlin hinaus.

 

Comedy versus Inhalt- zwei Welten?

Während es bei Comedy hauptsächlich darum geht, zuschauenden Personen unterhaltsame Events zu bieten und sie zum Lachen zu bringen, setzt ein kabarettistischer Abend den Fokus auf Relevanz, auf tiefergehende Themen, wie zum Beispiel literarische, politische oder auch gesellschaftliche Kritik. Kurz gesagt: Kabarett will die Welt verändern und Comedy die Laune. Jedenfalls war das mal so.

Kabarett und Comedy nähren sich an

Die Grenzen verwischen inzwischen, weil sich Kabarett und Comedy immer weiter annähern. Kabarettistische / satirische Autoren schreiben oft weniger dogmatisch und mehr Pointen in die Show. Und immer öfter zu erleben von der Bühne bis zum Video auf youtube ist "Comedy with a topic", also Comedy mit einem Thema.

Der alte Witz zieht kaum noch

Ab und zu ist definieren Comedians den Unterschied zwischen Kabarettisten der Comedy so:

"Comedians machen das wegen dem Geld, Kabarettisten wegen des Geldes..."

Das ist weitgehend vorbei: Viele Stand Up Comedians sprechen in ihrer Show und in Videos über politische Inhalte, Kabarettisten bieten eine höhere Pointendichte.

Comedy Satire

Allem voran will Satire überspitzen. Es wird übertrieben, Schwächen werden verstärkt. Oft werden mittels dieser Verschärfung Ereignisse stark kritisiert oder sogar mit Hilfe von Ironie und Spott ins Lächerliche gezogen. Komische Satire will das alles ebenfalls, nur eben komisch verpackt. Denn es geht hierbei nicht nur um eine Überhöhung von Tatbeständen. Das Publikum soll zusätzlich noch auf intelligente Weise unterhalten und zum Lachen gebracht werden.

Comedy und Poetry

Künstler *innen mit Torsten Sträter und Hazel Brugger kommen aus der großen Bewegung des Poetry Slams. Sie haben sich aber auf die komische Seite guter Texte konzentriert und sind so in der Comedy zu Hause und äußerst beliebt. Es gibt viele weitere solcher "Grenzgänger" mit viel Erfolg. Bei uns im spezial Club Hannover den Publikumspreis "sPEZIALiST" gewonnen haben zum Beispiel Philipp Scharri (2012, damals aus München) und Nils Heinrich (2014, aus Berlin)

 

Visual Comedy

Wenn Sie ganz ohne Worte zum Lachen gebracht werden, handelt es sich vermutlich um einen Fall von Visual Comedy. Das komische Potenzial entfaltet sich hierbei allein durch den Einsatz von Mimik, Gestik und Bewegung. Visuelle Comedy Darsteller*innen findet man zB. in den Bereichen Clownerie, Pantomimik oder Slapstick.